Die perfekte Stute

«Der Ausdruck in ihren Augen gleicht
der einer liebenden Frau;
der Gang dem eines schönen Weibes;
ihre Brust ist wie die eines Löwen;
ihre Flanke wie die einer Gazelle.
Sie ist die Trinkerin des Windes;
sie trottet wie ein Wolf und galoppiert
wie ein Fuchs;
ihr Fell ist wie ein Spiegel, ihr Haar so
dicht wie Federn auf Adlers Schwingen;
ihr Huf ist so hart wie ein Stein, von dem
man Feuer schlagen kann;
sie ist sanft wie ein Lamm, aber wie ein
Panther im Zorn wenn sie geschlagen oder
gereizt wird.
Ihre Nüstern sind geöffnet wie
Blütenblätter einer Rose.
Ihre Schultern verwandeln sich in Flügel,
wenn sie rennt.
Ihre Beine sind stark wie die eines wilden
Straußes und bemuskelt wie jene des
Kamels.
Ihre Augenwimpern sind lang wie
Gerstenähren und die Ohren wie die zweier Halbedelsteine eines
Speerkopfes!»